Verhaltenskodex der InPro electric GmbH

Dieser Verhaltenskodex enthält die grundlegenden Prinzipien und Regeln für das Handeln innerhalb
unseres Unternehmens, in den Beziehungen zu unseren Kunden und Lieferanten sowie der
Öffentlichkeit.
Wir verpflichten uns, alle geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten, Menschenrechte und
Sozialstandards zu achten und die Umwelt zu schützen.

Geschäftsethik
Wir verpflichten uns Gesetzesvorschriften einzuhalten, die Menschenrechte zu respektieren und
insbesondere die Würde des Menschen zu achten.
Bei allen Geschäftsaktivitäten und -beziehungen verlangen wir ein Höchstmaß an Integrität. Wir
bekämpfen jede Form von Korruption, Geldwäsche, Bestechung, Erpressung und Veruntreuung.
Interessenkonflikte mit privaten Belangen oder anderen wirtschaftlichen Aktivitäten sind schon im
Ansatz zu vermeiden.
Wir stehen für einen fairen Wettbewerb und halten die jeweils anwendbaren gesetzlichen
Regelungen und Kartellgesetze, die den freien Wettbewerb schützen, ein.
Wir verpflichten uns dazu, alle anwendbaren Datenschutzgesetze einzuhalten und sicherzustellen
sowie über vertrauliche Geschäftsgeheimnisse auch gegenüber Dritten strengstens Stillschweigen
zu wahren. Geistiges Eigentum von uns oder Dritten wird als vertrauliche Information strengstens
geschützt. Der Einsatz von Plagiaten ist verboten.
Alle Produkte und Leistungen müssen bei Lieferung die vertraglich festgelegten Qualitäts- und
Sicherheitskriterien erfüllen und für ihren Verwendungszweck sicher genutzt werden können.
Wir führen unsere Bücher und Aufzeichnungen in Übereinstimmung mit geltendem Recht und den
allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen.
Wir halten uns an alle anwendbaren Einfuhr- und Ausfuhrkontrollgesetze, Sanktionen und
Embargos.

Menschenrechte
Wir respektieren die Würde aller Menschen und unterstützen die Einhaltung international
anerkannter Menschenrechte.
Wir lehnen alle Arten von Zwangs- und Kinderarbeit ab und tolerieren keine Disziplinarmaßnahmen
die der körperlichen oder geistigen Gesundheit der Menschen schadet.
Die Diskriminierung von Mitarbeitern in jeglicher Form ist unzulässig. Dies gilt für Benachteiligung
beispielsweise aufgrund Geschlecht, Rasse, Kaste, Hautfarbe, Behinderung,
Gewerkschaftszugehörigkeit, politischer Überzeugung, Herkunft, Religion, Alter, Schwangerschaft
oder sexueller Orientierung.

Arbeitsnormen
Wir verpflichten uns zur Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich
Arbeitsbedingungen, Vergütung und Sozialleistungen.
Wir stehen aktiv dafür ein, dass faire Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter gewährleistet sind.
Ein gesetzlicher Mindestlohn darf niemals unterschritten werden.
Wir gewähren die bestmögliche Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und
unterstützen eine ständige Weiterentwicklung zur Verbesserung der Arbeitswelt.
Wir respektieren die Vereinigungsfreiheit sowie das Recht, Interessengruppen zu bilden. Wir
räumen unseren Arbeitnehmern auf Basis der nationalen Gesetzgebung das Recht ein, ihre
Interessen wahrzunehmen.

Arbeitssicherheit
Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter ist unser allerhöchstes Ziel.
Arbeitssicherheit ist integrierter Bestandteil aller Betriebsabläufe und wird bereits in der
Planungsphase in die technischen, ökonomischen und sozialen Überlegungen mit einbezogen.
Dabei werden die relevanten Gesetze, Verordnungen, Vorschriften und diesbezügliche betriebliche
Regelungen eingehalten.
Prävention, das vorausschauende Ergreifen von Maßnahmen zur Erhaltung von Sicherheit und
somit von Gesundheit unserer Mitarbeiter, hat in unserem Unternehmen einen hohen Stellenwert;
hierbei steht eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitssicherheit im Vordergrund.
Führungskräfte nehmen die Ihnen übertragenen Pflichten verantwortlich wahr und sind Vorbild.
Arbeitssicherheit ist dabei absolute Führungsaufgabe.
Erfolgreiche Arbeitssicherheit ist auf die Einbeziehung und Mitwirkung aller Mitarbeiter angewiesen.
Mitarbeiter wirken eigenverantwortlich im Rahmen ihrer Möglichkeiten an der Erreichung der
Arbeitssicherheitsziele mit.
Für Fremdfirmenmitarbeiter gelten gleiche Sicherheitsstandards wie für eigene Mitarbeiter. Dies
wird bei der Auswahl und der Zusammenarbeit mit Fremdfirmen berücksichtigt.
Als Basis für die Umsetzung unseres Arbeitssicherheitsmanagements gelten unsere „Grundsätze
Arbeitssicherheit“, welche in der jeweils aktuellen Form zugänglich sind.

Umweltschutz
Grundsätzlich sind alle geltenden Gesetze und Normen sowie anerkannte internationale Standards
zum Umweltschutz einzuhalten.
Wir verpflichten uns zu einem bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen und zur
Verringerung umweltbelastender Emissionen und des Abfallaufkommens. Es ist dafür Sorge zu
tragen, dass die Luft- und Wasserqualität erhalten bleiben.
Wir unterstützen eine verantwortungsvolle Beschaffung von Rohstoffen und verbieten den Einsatz
von Rohstoffen, die rechtswidrig oder ethisch verwerflich erlangt werden.
Alle entlang der Lieferkette hergestellten Produkte müssen die Umweltschutzstandards ihres
jeweiligen Marktsegments erfüllen. Dies schließt alle bei der Produktion eingesetzten Materialien
und Stoffe ein.
Chemikalien und andere Stoffe, die bei Freisetzung in die Umwelt eine Gefahr darstellen, müssen
identifiziert sein. Für sie ist ein Gefahrenstoff- Management einzurichten, damit sie durch geeignete
Vorgehensweisen sicher gehandhabt, transportiert, gelagert, wiederaufbereitet oder
wiederverwendet und entsorgt werden können.

Umsetzung
Wir verpflichten uns, unsere Tochtergesellschaften, alle Lieferanten und deren Lieferanten zur
Einhaltung dieser Prinzipien.
Diese Verhaltenskodex wird inner- und außerhalb unseres Unternehmens kommuniziert und auf
unserer Website zur Verfügung gestellt: www.inpro-electric.de

InPro electric GmbH
Gerhard Müter
-Geschäftsführer-