Hochschulkooperationen

Als innovatives und technikgeprägtes Unternehmen kooperieren wir mit Universitäten und Hochschulen, auch weltweit.
Gern bieten wir Studierenden die Möglichkeit, in unserem Unternehmen das Praktikum zu absolvieren und die Bachelor- oder Masterarbeit zu unterstützen, wenn Studiengang und Thema der Arbeit zu uns passen.

Hochschule Emden/Leer

Seit Jahren schon arbeiten wir sehr eng mit der Hochschule Emden/Leer zusammen.
Die Hochschule Emden/Leer bietet zum Beispiel den Studierenden aus den Fachbereichen Elektrotechnik, Informatik und Medientechnik die Studienvertiefung „Marketing und Vertrieb“ an. Mit der Teilnahme am sogenannten Vertriebsmodul erwerben sie Kenntnisse zu typischen Vertriebsprozessen.
Seit nunmehr zehn Jahren unterstützt die InPro electric die Hochschule Emden/Leer mit Praxisseminaren zu den Themen „Kalkulation für den technischen Vertrieb“ und „Projektmanagement und Vertrieb“.

Hochschule Bremen

Mit der Hochschule Bremen haben wir eine weitere strategische Hochschulkooperation dazugewonnen.

Die Hochschule Bremen bietet mehr als 60 verschiedene Studiengängen an insgesamt fünf Fakultäten an.

Seit dem Wintersemester 2017/18 bietet die Hochschule Bremen den neuen Studiengang Mechatronik/Automatisierung an. Hier wird den Studenten ermöglicht, zwischen den beiden Profilen Mechatronik und Automatisierungstechnik zu wählen und ihren Studiengang zu vertiefen.

Auf Grund der lokalen Nähe und unserer Kernkompetenz „Produktionsautomation in der Automobilindustrie“, lag es für uns Nahe als zukünftiger Praxispartner des dualen Studiengangs Mechatronik/Automatisierung zu agieren.

Ab dem kommenden Wintersemester 2018/2019 bieten wir Ihnen, mit der InPro electric als Praxispartner, die Möglichkeit der dualen Variante des Studiengangs.

Jade Hochschule Wilhelmshaven

Des Weiteren kooperiert die InPro electric mit der Jade Hochschule in Wilhelmshaven.
An der Jade Hochschule bieten wir ab sofort im Fachbereich Elektrotechnik zum Sommer- oder Wintersemester das Studium im Praxisverbund an.
Das praxisorientierte Studium mit Studienförderung ermöglicht den Studierenden durch einzelne Praxisphasen bei der InPro electric, bereits während Ihres Studiums Erfahrungen für die spätere Berufswelt zu sammeln.

Technische Hochschule Mittelhessen

Ein weiterer Kooperationspartner ist die Technische Hochschule Mittelhessen in Gießen. Hier finden Sie unter anderem InPro electric regelmäßig auf den Karrieremessen. Den Studenten der THM Gießen bieten wir unter anderem Praktika, Projektarbeiten und Abschlussarbeiten an.

Hochschule Magdeburg-Stendal

Der industrielle Wandel und die Globalisierung verändern stark unsere heutigen und zukünftigen Märkte. Besonders in der Automobilindustrie verlagert sich das zukünftige Geschäft auf die internationalen Märkte.

Wir sind da, wo unser Kunde ist!

Um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, möchten wir unseren zukünftigen Nachwuchs bereits während der Studienphase fördern. Wir suchen Mitarbeiter, die Lust und Interesse mitbringen an den internationalen Märkten zu agieren und sich nicht nur beruflich, sondern besonders persönlich sich weiter entwickeln möchten.

Mit der Hochschule Magdeburg/Stendal haben wir dafür einen strategischen Partner gefunden, der uns unterstützt den Studenten praxisbezogene Einblicke in die internationale Tätigkeit in der Automobilindustrie zu gewähren.

Ab dem Sommersemester 2018 bieten wir zusammen mit der Hochschule Magdeburg/Stendal ein praxisorientiertes Masterstudium mit einem Auslandsaufenthalt in unserer Tochtergesellschaft China und Teilnahme an ausgewählten Vorlesungen der Changchun University of Technology an.

Mit Beginn des Masterstudiums erhalten sie von uns einen Anstellungsvertrag, durchlaufen während der vorlesungsfreien Zeit diverse Praxisphasen in aktuell laufenden Projekten und werden sprachlich auf Ihren Aufenthalt in China vorbereitet. Nach dem Aufenthalt in China absolvieren Sie ihr Kolloquium an er Hochschule Magdeburg/Stendal und erhalten mit erfolgreichem Bestehen der Master-Abschlussprüfung eine Anstellung bei der InPro electric.

Universidad Politècnica de València

Auch international legen wir großen Wert darauf, den Kontakt frühzeitig zu den Hochschulen bzw. Universitäten zu intensivieren, um den Studenten einen Einblick in die künftige Praxis zu vermitteln.
Hierbei kooperiert unsere Tochtergesellschaft InPro electric España S. L. in Valencia (Spanien) mit der Universidad Politècnica de València und bietet Seminare im Bereich Projektmanagement an.

Politechnika Śląska

2017 hat die InPro electric GmbH eine weitere Tochtergesellschaft, InPro electric Sp. Z o.o in Katowice, Polen, gegründet. Gleichzeitig haben wir uns zum Ziel gesetzt, den neuen Standort im Engineering mit qualifizierten Nachwuchs lokaler Hochschulen aufzubauen.

Mit dem vielseitigen elektrotechnischen Angebot der Schlesischen Technischen Universität Gliwice haben wir einen starken Kooperationspartner gefunden und somit auch die Möglichkeit, gezielt Studenten der Schlesischen Technischen Universität Gliwice zu fördern und nach erfolgreich abgeschlossenem Studium für uns zu gewinnen.

Um den Studenten bereits während der Studienzeit praxisrelevante Inhalte der Automatisierungstechnik und unserer Kernkompetenz „Produktionsautomation in der Automobilindustrie“ zu vermitteln, stellt die InPro electric Sp. Z o.o der Schlesischen Technischen Universität Gliwice eine Roboterzelle zur Verfügung.

Der Roboter dient unter anderem zum Zwecke der Förderung, Demonstration, Schulung sowie Bildung. Als pädagogisches Ausstellungsstück kann diese Roboterzelle auch zur Forschung im Rahmen einer Promotion verwendet werden, um Demonstrationen und Robotik-Unterricht sowie Programmierung der PLC-Steuerung an der Fakultät für Automatik, Elektronik und Informatik durchzuführen.

Als erste Anwendung für Roboter und Studenten wird von der InPro electric eine Handhabungsaufgabe vorbereitet. Durch ein einfaches und schnelles Wechselsystem der “Arbeitsplatten“ kann schnell auf eine andere Anwendung umgerüstet werden.

Bei diesem Roboter handelt es sich um ein neues Modell des Herstellers KUKA: KUKA KR 20 R1810 Cybertech in Safe Ausführung.

In dieser Zelle kommt die aktuellste Technik der in der Automatisierungstechnik führenden Hersteller zum Einsatz.

Für die Steuerung der Zelle wird für die PLC,  eine aktuelle SIEMENS CPU SIMATIC S7-1500F, mit aktuellen TIA Portal, zum Einsatz.

Für die Visualisierung wird die Software WinCC Advanced eingesetzt.

Benemérita Universidad Autónoma de Puebla

Innovativen Pilotcharakter hat sogar die Kooperation zwischen der Hochschule Emden/Leer, der mexikanischen Universität Benemérita Universidad Autónoma de Puebla (BUAP) und der InPro electric. Pro Jahr werden jeweils zwei Studierende aus Emden (Master-Studiengang Industrial Informatics) und Puebla nicht nur die Möglichkeit haben, an der jeweils anderen Hochschule zu studieren, sondern auch gleichzeitig bei der InPro electric angestellt zu sein, um praktische Erfahrungen während des Studiums zu sammeln. Auch die Abschlussarbeit wird in Zusammenarbeit der entsendenden Hochschulen und der InPro electric angefertigt. Nach dem Abschluss bleiben die Studierenden weiterhin für unser Unternehmen tätig.

Changchun University of Technology

Die internationale Ausbildung und Förderung junger motivierter Studenten hat sich Inpro electric mittlerweile weltweit auf die Fahne geschrieben. Demnach haben wir auch an unserem Standort in China nach einem strategischem Kooperationspartner gesucht, der uns die Möglichkeit bietet frühzeitg Kontakt zu den Studenten aufzubauen und den Studenten durch diverse Angebote erste Einblicke in die Praxis der InPro electric zu gewähren. Ziel der Kooperation ist, langfristig lokales Personal in China aufzubauen und für unsere Projekte weiltweit einzusetzen.

Mit der University of Technology Changchun und der Hochschule Magdeburg/Stendal beginnen wir ab 2018 einen Studentenaustausch zwischen der Hochschule Magdeburg, der University of Technology Changchun und der Inpro electric als Sponsor und Praxispartner an. Pro Jahr haben zwei deutsche Studenten aus dem Bachelor oder Master des Fachbereiches Elektrotechnik die Möglichkeit, eine parallel zum Studium laufende Ausbildung an der Hochschule mit einem ca. zehnmonatigem Auslandsaufenthalt zu durchlaufen. Studenten des Bachelor Studiums der Hochschule Magdeburg können sich ab dem dritten Semester für das Programm bewerben. Studenten des Master Studiums starten mit Beginn des ersten Master Semesters. Die Teilnhemer des Programms erhalten von uns einen Anstellungsvertrag, erlangen erste Einblicke in der Automatisierungstechnik in der Automiblindustrie und werden sprachlich auf Ihren Aufenthalt in China vorbereitet. Die Studenten der University of Technology Changchun in China haben angepasst an die chinesische Studienverordnung in etwa den gleichen Ablauf und schließen das Programm mit einem zehnmonatigem Aufenthalt in Deutschland ab.

Nach erfolgreichem Abschluss, erhalten die Studenten von uns einen Anstellungsvertrag und haben die Option weltweit für einen unserer Standort tätig zu sein.